Gegen 16 Uhr wurde am Samstag dichter Rauch im VfR-Vereinshaus gemeldet. Insgesamt 25 Feuerwehrleute und zehn Rotkreuzler rückten an, um ihre Fähigkeiten und ihr Können zu erproben. Zahlreiche interessierte Bürger kamen, um das folgende Schauspiel aus nächster Nähe anzusehen.
Im Nebengebäude des VfR-Clubheims fand eine private Veranstaltung im oberen Stockwerk statt. Die Jugendlichen feierten ausgelassen. Niemand merkte, dass die Kerze umfiel und die Tischdecke Feuer fing. Rasch entwickelte sich ein Brand, der sich im ganzen Stockwerk ausbreitete, so das Szenario für die Übung. Zuerst versuchten die Jugendlichen noch, das Feuer zu löschen. Vergebens: Innerhalb kürzester Zeit waren sie vom Rauch eingeschlossen. Aufmerksame Nachbarn bemerkten den Rauch und alarmierten die Feuerwehr.

Vortrag mit Erste-Hilfe-Training am Mittwoch in Vörstetten / DRK-Ortsverein installiert Defibrillator in der Heinz-Ritter-Halle.

VÖRSTETTEN. Wie kommt es, dass in Skandinavien 70 Prozent der Menschen Erste Hilfe leisten, in Deutschland aber nur klägliche 16 Prozent? Der Grund, so vermutet Notarzt Jörg Hanusch, sei die Angst etwas falsch zu machen. Dass Erste Hilfe kinderleicht sein kann, erklärt Hanusch in einem Vortrag in der Vörstetter Heinz-Ritter-Halle am Mittwochabend.

Spendenaktion ermöglicht Modernisierung der lebensrettenden Ausrüstung

Freude beim DRK-Ortsverein Vörstetten: Kürzlich traf der neue Automatische Externe Defibrillator (AED) ein, der ab sofort zur Lebensrettung im Notfall zur Verfügung steht.

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Vörstetten

Breisacher Straße 8
79279 Vörstetten

Tel. (07666) 940012

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!